Strompreisanpassung bei den
Stadtwerken Andernach Energie

Entgegen den Trends auf dem Markt haben wir seit Gründung der Stadtwerke Andernach Energie die Preise stabil gehalten. Alleine seit 2016 sind die Einkaufspreise an der Strombörse um über 50 Prozent gestiegen. Auch die Netzentgelte haben kräftig angezogen. Dazu kommt noch die kontinuierliche Steigerung unserer Personalkosten.

Nach vielen Jahren der Preisstabilität können wir diese Effekte durch interne Optimierungen nicht mehr auffangen. Daher müssen wir den Grund- und Arbeitspreis in den meisten Sonderverträgen zum 01. April 2019 erhöhen.

Transparenz ist uns wichtig. Daher finden Sie die Details zu den neuen Preisen weiter unten. Ebenso Informationen dazu, wie sich der Markt in den vergangenen Jahren entwickelt hat.

Informationen zur Strompreisentwicklung
in den letzten Jahren

Grafik: Entwicklung der Strompreise

Grafik: Entwicklung der Großhandelspreise für Strom

Antworten auf oft gestellte Fragen

  • Wieso erhöhen die Stadtwerke Andernach Energie die Preise?

    Der Energiemarkt ist im Wandel: Die Einkaufspreise an der Strombörse, die Netzentgelte sowie die Personalkosten sind in den letzten Jahren stark gestiegen. Nach vielen Jahren der Preisstabilität können wir diese Effekte durch interne Optimierungen nicht mehr auffangen. Daher müssen wir den Arbeits- und Grundpreis zum 1. April 2019 erhöhen.

  • Wann haben die Stadtwerke Andernach Energie ihre Preise zuletzt angepasst?

    Die Stadtwerke Andernach Energie haben seit Gründung Ihre Energiepreise noch nie angepasst.

  • Warum wird der Grundpreis erhöht?

    In den letzten Jahren sind insbesondere die Netzgrundpreise stark gestiegen. Außerdem gab es einen Anstieg bei den Personalkosten. Beides wirkt sich auf den Grundpreis aus.

  • Warum wird der Arbeitspreis erhöht?

    Die Beschaffungskosten, also die Kosten, die wir aufwenden müssen, um den Strom an den Märkten zu kaufen, sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen. So ist die Kilowattstunde alleine von 2016 bis 2018 durchschnittlich um etwa 1,7 ct/kWh netto also über 2 ct/kWh brutto teurer geworden. Diese Kosten wirken sich auf den Arbeitspreis aus.

  • Wann erhöhen die Stadtwerke Andernach Energie die Preise?

    Die Stadtwerke Andernach Energie erhöhen die Grund- und Arbeitspreise zum 1. April 2019.

  • Können die Stadtwerke Andernach Energie jederzeit die Preise anpassen?

    Die Verbrauchspreise können seitens der Stadtwerke Andernach Energie mit einer Vorankündigungsfrist von 6 Wochen jederzeit angepasst werden. Dies geschieht allerdings nie willkürlich. Voraussetzung ist, dass sich die Vorkosten entsprechend geändert haben. Dabei erhält der Kunde ein entsprechendes Sonderkündigungsrecht, sodass er ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Zeitpunkt des Wirksamwerdens der Änderungen kündigen kann. Gerne kann der Kunde aber auch jederzeit in ein anderes – auch günstigeres – Produkt wechseln.

  • Wie setzt sich der Strompreis zusammen?

    Der Strompreis setzt sich aus staatlich gesetzten Bestandteilen (z.B. Stromsteuer, Konzessionsabgaben, EEG-Umlage und KWK-Aufschlag), regulatorisch gesetzten Bestandteilen (Netzentgelte und Entgelt für Messstellenbetrieb) und den vertrieblich beeinflussten Bestandteilen (Beschaffung, Vertrieb und Marge) zusammen.

    TreueStrom Haushalt mit 5 % Treuebonus am Beispiel eines Kunden mit 3.500 kWh/Jahr:

    • 51 Prozent: Steuern und Abgaben inkl. 19 Prozent Umsatzsteuer
    • 20 Prozent: Netzentgelte und Entgelte Messstellenbetrieb
    • 29 Prozent: Strombeschaffung und Vertrieb